Fachschaftssatzung

Zur Fachschaft gehören alle eingeschriebenen Studierenden unseres Instituts. Das Wort ‚Fachschaft‘ an sich wird aber allgemein für diejenigen verwendet, die sich für die Interessen der Studierenden am Institut engagieren: Das sind wir! Wir sind keine gewählte Fachschaft (= Fachschaftsrat), sondern eine Fachschaftsinitiative, die sich zusammengefunden und selbst konstituiert hat.

Die Fachschaftsinitiative des Instituts für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (IBI) setzt sich für die Belange aller Studierenden am IBI ein. Sie versteht sich als studentische Gruppe, die sich mit ihrer Arbeit einerseits für ein freies, selbstbestimmtes Studium einsetzt, in dem Wert auf Qualität gelegt wird und sich andererseits für eine gute Atmosphäre innerhalb des Instituts engagiert, sowie das Institut und seine Studenten und Absolventen nach außen präsentiert.

Dazu sind wir in den Gremien am Institut tätig und fungieren sozusagen als das hochschulpolitische Sprachohr der Studierenden. Daher versuchen wir, uns soweit es möglich ist für deren Rechte einzusetzen und die studentischen Interessen geltend zu machen. Neben diesen Aufgaben stehen wir Euch mit Rat und Tat bei allen Fragen und Problemen rund ums Studium zur Seite. Wir organisieren z.B. Einführungsveranstaltungen für die Erstsemester, Fachschaftsfahrten, halten die BibLounge im EG (Raum 8) offen oder organisieren Institutsparties.

Satzung

§1 Die Fachschaft

Die Gesamtheit aller am Fachbereich Bibliotheks- und Informationswissenschaft immatrikulierten Studenten bildet die Fachschaft Bibliotheks- und Informationswissenschaft.

§2 Organe der Fachschaft

Die Organe der Fachschaft sind die Fachschaftsinitiative und die Vollversammlung.

§3 Die Vollversammlung

(1) Zu besonders schwerwiegenden Problemen der Fachschaft ist die Vollversammlung aller Studierenden der Fachschaft Bibliotheks- und Informationswissenschaft einzuberufen.
(2) Sie wird einberufen durch die Fachschaftsinitiative oder begründeten, schriftlichen Antrag von mindestens 10 Studierenden der Fachschaft Bibliotheks- und Informationswissenschaft.
(3) Die Tagesordnungspunkte der Vollversammlung werden in der Regel eine Woche vor dem Termin in den Fachbereichsaushängen bekanntgegeben.
(4) Alle Studierenden der Fachschaft Bibliotheks- und Informationswissenschaft haben Rede-, Antrags- und Stimmrecht.
(5) Die Vollversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 5% der Fachschaft anwesend sind. Die Beschlussfähigkeit ist vor jeder Vollversammlung festzustellen.
(6) Die Abstimmungen erfolgen mit einfacher Mehrheit.
(7) Die Beschlüsse der Vollversammlung sind für die Fachschaftsinitiative bindend.
(8) Eine Vollversammlung kann nur während des Vorlesungszeitraumes stattfinden.

§4 Urabstimmung

(1) Auf Beschluss der Vollversammlung kann eine Urabstimmung durchgeführt werden.
(2) Die Beschlüsse der Urabstimmung sind bindend und können Beschlüsse der Vollversammlung aufheben.
(3) Die Durchführung einer Urabstimmung richtet sich nach der Satzung der Studierendenschaft der HUB.
(4) Der Antrag an die Urabstimmung ist beschlossen, wenn mindestens 50% der abgegebenen gültigen Stimmen dem Antrag zustimmen.

§5 Die Fachschaftsinitiative

(1) Die Aufgabe der Fachschaftsinitiative ist die umfassende Vertretung der Interessen aller Studierenden der Fachschaft innerhalb und außerhalb des Fachbereichs.
(2) Die Fachschaftsinitiative ist gegenüber der Vollversammlung rechenschaftspflichtig.
(3) Bei der Fachschaftsinitiative kann jede/r jederzeit mitarbeiten.
(4) Die Mitglieder der Fachschaftsinitiative arbeiten grundsätzlich ehrenamtlich und dürfen ihr Mandat in keiner Weise zu ihrem eigenen Vorteil nutzen.

§6 Sitzungen der Fachschaftsinitiative

(1) Die Fachschaftsinitiative trifft sich während der Vorlesungszeit mindestens alle 4 Wochen.
(2) Die Sitzungen der Fachschaftsinitiative sind öffentlich und werden mindestens zwei Werktage vor dem Termin bekanntgegeben.
(3) Über die Fachschaftsinitiativensitzung ist ein Protokoll mit allen Beschlüssen anzufertigen und zu veröffentlichen.

§7 Abstimmung und Beschlüsse der Fachschaftsinitiative

(1) Alle Anwesenden der Fachschaft Bibliotheks- und Informationswissenschaft an einer Fachschaftsinitiativensitzung haben Rede-, Antrags- und Stimmrecht. Über Finanz- und Personalfragen kann nur die Fachschaftsinitiative entscheiden.
(2) Die Fachschaftsinitiative ist beschlussfähig, wenn mindestens 3 Mitglieder der Fachschaft anwesend sind.

§8 Sprecher/in

Ein/e Sprecher/in für die Fachschaft Bibliotheks- und Informationswissenschaft wird bei gegebenem Anlass delegiert.

§9 Finanzen

Für die Dauer eines Semesters wird von der Fachschaftsinitiative ein/e Kassenführer/in gewählt. Der/die Kassenführer/in muss Mitglied der Fachschaftsinitiative sein. Er/sie kann nach Abstimmung mit der Fachschaftsinitiative über Geldbeträge verfügen. Der/die Kassenführer/in ist gegenüber der Fachschaftsinitiative rechenschaftspflichtig und hat am Ende jeden Semesters eine Abrechnung vorzulegen, die von allen Studierenden der Fachschaft eingesehen werden kann.

§10 Zusammenarbeit mit den Gremien der Universität, der StudentInnenschaft und des Fachbereichs

Von der Fachschaftsinitiative sind Verantwortliche zu benennen, die den Kontakt zu den Organen der StudentInnenschaft der Universität, insbesondere zu StuPa und RefRat hält und an den Fachschaftsräteversammlungen teilnimmt.

§11 Inkrafttreten, Satzungsänderung

Diese Satzung gilt als vorläufige Arbeitsgrundlage der Fachschaftsinitiative. Die Satzung kann durch die Fachschaftsinitiative mit 2/3 Mehrheit geändert werden.